lebensmittelallergie.info
Klimamarine - Druckversion

+- lebensmittelallergie.info (http://www.lebensmittelallergie.info)
+-- Forum: ÜberLebensMittel: Survival-Board für Allergiker und NMUler (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=8)
+--- Forum: Wohnung (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=86)
+--- Thema: Klimamarine (/showthread.php?tid=1616)

Seiten: 1 2 3 4


Klimamarine - Ulrike - 18.07.2006

Hallo zusammen!

Vor kurzem schrieb jemand was über ein Gerät, das die Raumluft zu Hause für Allergiker "reinigen" soll oder so ähnlich. Kann dieses Thema leider nicht mehr finden.

Vor knapp 1/2 Jahr hab ich mir auf Anraten eines Bekannten, dessen Tochter dieses Gerät bzw. die Lösung darin sehr gut geholfen hat, sowas gekauft mit Namen Klimamariné.(http://www.klimamarine.de/klimamarine/index.html)
Weiß zufällig jemand was drüber? Vor allem über die pflanzlichen u. mineralischen Zusätze? Ich verspüre nämlich nach dieser Zeit keine Besserung. Eigentlich eher im Gegenteil. Ich fühle mich eigentlich anfälliger auf Düfte und Rauch als vorher... Sad


Klimamarine - Uli - 18.07.2006

Hallo Ulrike,
mhhhhhhh*stirninfaltenleg* - ich weiß net so recht!

Zitat:Die Atemluft ist aber auch noch mit einer Vielzahl verschiedener pflanzlichen und mineralischen Wirkstoffen, die in der Somadrinlösung enthalten sind, angereichert. Diese Stoffe begünstigen die körperliche Regenerierung, den Ausgleich und die Sättigung des Vitamin - und Mineralienhaushaltes im Körper. Da diese Stoffe rein natürlichen Ursprunges sind, nicht synthetisch hergestellt und auch keine Konservierungsstoffe beigemengt werden, können keine Nebenwirkungen auftreten. Die Somadrinlösung muss deshalb jedoch im 8 Wochenturnus erneuert werden, da sich Wirkstoffe permanent abbauen. Da eben keine chemischen Stoffe (wie in Tablette, Sprays usw.) in der Somadrinlösung enthalten sind, ist diese Therapie auch bedenkenlos schon im Säuglingsalter einsetzbar.

Wie ist das da mit einer „hauseigenen Schimmelpilzzucht“??????
Und was ich nirgends gefunden habe: w a s sind die Vielzahl verschiedener pflanzlicher und mineralogischer Wirkstoffe?????? Also : "bedenkenlos" einzusetzen - das wage ich zu bezweifeln!
LG
Uli

Und für Allergiker ist >>pflanzlich<< nicht immer gleichbedeutend mit <<gesund<< !!!

PS : Ich weiß ja nicht, ob ich "Tomaten auf den Augen" habe 8o - ich habe keinerlei Inhaltsdeklaration dieser ominösen "Lösung" gefunden....
aber ich hasse es , wenn Produkte gerade auch für Allergiker beworben werden, ohne dass klar die Inhaltsstoffe genannt werden! Das ist unverantwortlich *motzmeckermaul*


Klimamarine - V2Martin - 18.07.2006

Hallo Ulrike,

das koennte ich gewesen sein:
Zitat:Vor kurzem schrieb jemand was über ein Gerät, das die Raumluft zu Hause für Allergiker \"reinigen\" soll
Ich habe allerdings nicht solch eine "Horror-Apparatur", Wink sondern ganz schlicht einen Luefter, der die Raumluft durch ein Aktivkohlefilter zieht. Damit laesst sich ein Schlafzimmer in 2-3 Stunden "quasi pollenfrei" machen, das hat mir lange Jahre gute Dienste geleistet (hat vor 15 Jahren 129 Maak gekostet. Melitta aclomat RR2000, gibt's jetzt so nicht mehr). Da ist kein Wasser im Spiel und auch keine Chemie. Es nennt sich Luftreiniger, nicht Luftwaescher, mit Wasser ist schlecht weg. Bakterien und Pilzen. Zu lange darf man die Filtermatte aber auch nicht benutzen, sonst wird's eine Milben-Sammelstelle. Rolleyes
Zitat:Ich fühle mich eigentlich anfälliger auf Düfte und Rauch als vorher...
Das kann ich mir schon vorstellen, wenn das Ding wie eine "Schimmelpilzfabrik" wirkt!
Gegen was moechtest Du das Geraet denn einsetzen? Chancen wuerde ich mir eigentlich nur einraeumen, wenn "der Stoff" von aussen kommt; Quellen in der Wohnung muessen eliminiert werden, daran fuehrt kein Weg vorbei.

Viele Gruesse, Martin


Klimamarine - Ulrike - 19.07.2006

Hallo Uli, hallo Martin!

Leider konnte ich die tatsächlichen Inhaltsstoffe auch nirgends finden. Aber ich könnte die "Verkaufs-Dame" mal anrufen... Meine große Sorge ist nämlich momentan, dass da evtl. Kamille drin ist. Ich nehm zur Zeit grad 'ne Ladung homöopathische Mittel von meiner Ärztin ein, die mit Kamille (und Menthol) reagieren.

Mein Gerät soll eigentlich u.a. dafür sorgen, dass KEIN Schimmelpilz mehr entsteht. Aber hauptsächlich soll es die oberen u. unteren Atemwege reinigen. Und die sind bei mir stark "verschmutzt" dank des vielen Rauchs und der Duftstoffe in der Arbeit. Bin oftmals so stark am Husten, dass ich das Gefühl habe, mir zerreißt's die Bronchien. Leider wurde vor 2 Wochen bei mir eine autoimmune Lunge diagnostiziert, die Rauch u. Duftstoffe nicht gerade verträglicher macht... Sad Sad Sad

Hm, Martin, du schreibst von "Quellen in der Wohnung eliminieren". Wie kann ich denn dann z.B. die eingeatmeten für mich schädlichen Dinge aus meiner Lunge etc. wieder rauskriegen? Ich weiß da eigentlich nix Vernünftiges. Das macht viel frische Luft leider auch nicht mehr wett.


Klimamarine - Uli - 19.07.2006

Hallo Ulrike,
Ähem.....man muss nicht mal gerade eine „homöopathische Kur“ machen, Kamille selbst kann schon allergen sein! Deswegen ärgere ich mich ja auch so arg darüber, dass da nichts deklariert ist!

Einige Zitate:
Zitat:Die Hauptinhaltstoffe der Kamille sind ätherische Öle mit Bisabolol und Matricin und Matricarin (Sesquiterpenlactone) Chamazulen sowie diverse Flavonoide, Schleimstoffe, Cumarine, Lipide, Phytosterole, Terpenoide und Polysaccharide. Das durch Wasserdampfdestillisation gewonnene ätherische Öl ist durch das Azulen tief blau gefärbt (Kamille blau).
http://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/002/00129-Kamille/MZ00129-kamille.html

Dagegen hier:
Anaphylaktische Reaktionen auf Kamille sind häufiger als angenommen
Erhöhtes Risiko besteht bei Menschen mit Beifuß-Pollinose und bei Asthmatikern
DAVOS (hsr). Ob frisch, getrocknet oder gekocht, ob als Pflanze oder als Extrakt - auf die Kamille reagieren manche Menschen allergisch. Die meisten dieser Patienten reagieren verzögert mit einer Kontaktdermatitis, einige jedoch sofort mit einem mitunter tödlich verlaufenden anaphylaktischen Schock.
http://www.aerztezeitung.de/docs/2003/10/10/182a0401.asp?cat=/medizin/allergien

und hier auf einen einfachen Nenner gebracht: Die Kamille ist ein Korbblütler. Bei einer Allergie gegen Korbblütler sollte sie nicht verwendet werden.
http://www.br-online.de/freizeit/querbeet/ratgeber/kamille.html

Und ehrlich, ich zweifle grad`ein bissl daran, dass dieses Gerät ( entgegen der euphorischen Produktbeschreibung ) in der Lage ist, eine Lunge „zu reinigen“ – und damit Autoimmunreaktionen verhindern kann.
Ich weiß ja nicht, welcher Art diese Autoimmunerkrankung ist ( M. Boeck?) – da kann es hilfreich sein, den Schleim zu verflüssigen, damit man abhusten kann – damit sich kein Infekt aufpfropft; man kann Nahrungsmittel meiden, von denen man weiß, dass sie das Immunsystem noch mehr in Mitleidenschaft ziehen.....; Wohnung sanieren, wenn sich „Pilznester“ angesiedelt haben.....
....aber ich weiß ehrlich nicht, wie ein „Verdunster“ Schimmelpilze „killen“ soll – die fühlen sich nämlich normalerweise in einem feuchten Milieu besonders wohl....
Bitte net böse sein, dass ich grad gar so skeptisch bin - aber dieser „Wunderlösung“ trau` ich überhaupt nicht über den Weg! Rolleyes

LG
Uli


Klimamarine - V2Martin - 19.07.2006

Hallo Ulrike,

Zitat:Wie kann ich denn dann z.B. die eingeatmeten für mich schädlichen Dinge aus meiner Lunge etc. wieder rauskriegen?
Mit dem Geraet sicher nicht - das klingt in meinen Ohren auch wie ein Verkaufsmaerchen - zumal wichtige Details verschwiegen werden (schrieb Uli ja auch schon). Sorry, ich hatte erst jetzt die Website angesurft.

Auf den MCS-Seiten schreiben sie, dass man Schimmelpilze meiden soll in der Nahrung, in der Luft und ueberhaupt. Und absolut karent ernaehren, Nuesse haben oft den Schimmel-Reiz, vor Wein, Kaese und vielen anderen Sachen wird gewarnt. Auch Allergene und NMUs beachten, damit die Darmschleimhaut als Barriere intakt bleibt (oder wird). Meiden der Reize und Staerken der Abwehr sind die wesentlichen Saeulen. Von irgendeiner Art des Reinigens durch einatmen habe ich noch nie gehoert, und ich habe dank meiner eigenen Sorgen mit den Schimmelpilzen weissgott das halbe www "plattgesurft". Das kann ich nicht wirklich glauben.

Wenn schon ein Schimmelpilzbefall in der Wohnung da ist, dann ist eine Sanierung noetig. Googeln nach 'Wohnraumsanierung Schimmelpilze' lieferte 67 Treffer, darunter der "kunden-pool"-Link (das ist die SHG fuer MCS) und der "ahg"-Link, da schreiben sie:
Zitat:1. Schimmelpilzbefall in der Wohnung

* Gut Lüften... insbesondere in schimmelgefährdeten Räumen (Bad, Küche, Waschküche, Keller, Dachboden ). So lüften Sie richtig: Lüften Sie vorwiegend nachts, tagsüber nur, wenn es draußen nicht wesentlich wärmer als im Raum ist. Da sich die Luftfeuchtigkeit immer im kühleren Raum sammelt (Beispiel Kühlschrank), macht man z.B. einen Keller durch Lüften an warmen Sommertagen nur noch feuchter, als er schon ist.
* Beseitigung der Ursache für Feuchtigkeit: Schwitzwasser, aufsteigende Dämpfe, falsche Isolierung u.a..
* Schimmelpilze können hinter Tapeten, Holzvertäfelungen oder Schränken versteckt sein
* Ggf. elektrischer Luftentfeuchter
* Verzichten Sie auf Luftbefeuchter!
* Klimaanlagen peinlich sauber halten, sonst sind sie Schimmelpilzsporenschleudern!
* Schimmelpilze finden sich insbesondere in Blumen- und Pflanzenerde! (Zimmerpflanzen sollten bei einer gesicherten Schimmelpilzallergie entfernt werden, vor allem im Schlafzimmer).
* Verzicht auf Komposthaufen und Biotonne, zumindest, nicht in Innenräumen und nicht in Gebäudenähe aufstellen, Abfallgefäße für organische Abfälle häufig entleeren (nicht vom Allergiker)!
* Keine Holzverschalungen und keine zellulosehaltigen Tapeten in Nassräumen anbringen!
* Lassen sie keine verschimmelten Nahrungsreste rumliegen (Milliarden von Sporen z.B. auf einer verschimmelten Orange), Nahrungsmittel nicht im Schlafzimmer aufbewahren.
Also das meinte ich auch mit "Quellen entfernen". Blumen haben z.B. in Schlafzimmern ebensowenig verloren wie TV-Geraete, die einen streuen Schimmelsporen, die anderen duensten Weichmacher aus. Und wie immer gilt: ein zusaetzlicher Reiz (der Chemieverdunster) ist ein zusaetzliches Risiko. Und allein die zusaetzliche Feuchtigkeit beguenstigt Schimmel, wie Uli schon schrieb. Von meinem Bauchgefuehl moechte ich vor dem Geraet eindringlich warnen.

Richtiger waere es dann, am Arbeitsplatz so ein Filtergeraet aufzustellen, damit Du von vornherein weniger einatmest. Und wie sieht es mit dem Schutz des Nichtrauchers vor Passivrauchen aus? Bei uns im Institut ist gerade eine Betriebsvereinbarung zum Schtz der Nichtraucher vor Passivrauchen in Kraft getreten, die macht den Rauchern arg zu schaffen... Raucher duerfen bei uns inden Bueros (1 bis 4 Peronen meist) wirklich nur dann rauchen, wenn kein Nichtraucher dabei ist. Und dann duerfen sie nicht ueber die Tuer auf den Gan lueften, in Grossraumbueros heisst es schlicht "is nich". Rausgehen oder die wenigen Rcuzonen aufsuchen. Generell gilt jetzt bei uns "Wo kein Schild ist, dar nichtgeraucht werden. Also ein Umkehr der Selbstverstaendlichkeiten, fuer mich "paradiesische Zustaende". Wir sehen es relativ locker, aber es ist ein Zeichen gesetzt.

Das hilft Dir vermutlich nicht, denn wenn man so etwas ankickt, ist man natuerlich der Buhmann, das ist mir schon klar. Ich druecke Dir die Daumen, dass sich da ein paar Verbesserungen einrichten lassen.

Viele Gruesse, Martin


Klimamarine - Ulrike - 19.07.2006

Zuerst mal ein Hallo an Uli!

Ja, Kamille vertrag ich sowieso nicht. Hatte letzten Winter ein böses Erlebnis damit gehabt. Deswegen bin ich ja vor kurzem drauf gekommen, ob vielleicht in dieser Salzlösung irgendeine Pflanze drin ist, die ich nicht vertrage. Werde morgen mal dort anrufen und um Auskunft bitten. (Ich befürchte zwar, dass ich nix rauskriege, denn warum ist nirgendwo was deklariert? Aber einen Versuch ist es wert.)

Ich hab mich damals locken lassen von der Beschreibung der Salzlösung: "Sie reinigt die Atemluft, indem sie Microorganismen abtöten u. Flugpartikel (Pollen) magnetisch anzieht u. in den Salzkristallen bindet." Aber es scheint (bei mir) mal wieder nicht zu funktionieren. Bin ja sowieso immer die Ausnahme aller Regeln Wink (zumindest bei meinen ganzen gesunden Bekannten u. Freunden).

So wie ich das verstanden hab, killt dieses Gerät keine Schimmelpilze, es lässt sie nur nicht mehr entstehen (stoppt also die Pilze). Aber ich hab zum Glück keinen Schimmel mehr in der Wohnung. Wäre nur ein schöner Nebeneffekt des Gerätes gewesen...

Natürlich bin ich dir nicht böse. Ich find's gut, wenn du skeptisch bist. Irgendwie bestätigt das ja meinen Verdacht!


Und nun auch ein Hallo an Martin:

Das stört mich auch, dass ich nirgendwo die Inhaltsstoffe nachlesen kann. Wenn es mir Anfang des Jahres nicht sooooo dreckig gegangen wäre mit meinen Atemorganen, dann hätte ich mich nie so schnell auf so ein Gerät eingelassen. Aber ich wusste mir eigentlich keine andere Lösung mehr. Und wie schriebst du vor kurzem so schön: "Wenn ein Patient aus einer Notlage zu einem Arzt aufblickt, dann wird das gerne ausgenutzt" oder so ähnlich...

Ich meide mittlerweile alles, was man nur meiden kann Rolleyes , aber in der Arbeit ist das nicht so einfach. Ich hab zwar meinen (normalerweise sehr verständnisvollen) Chef schon mehrmals darauf angesprochen, dass ich stark allergisch reagiere auf Rauch und Duftstoffe, aber ich glaube, das kann niemand nachvollziehen, der sowas nicht mal ansatzweise selbst erlebt hat (zuschwellende Luftröhre, Übelkeit, Reizhusten, Brennen in Hals, Nase und Bronchien, Kopfschmerzen usw.). Er hatte mir zwar schon mehrmals versprochen, er wird mal mit den Rauchern reden, aber es ist lange nix passiert. Es ist ja nicht so, dass im Büro geraucht wird, aber in der Werkstatt. Und im Büro sitzt einer, der wenn unten geraucht hat, dann stinkt er bzw. der halbe Raum dermaßen nach Rauch, dass mir echt die Luft wegbleibt und es mir Stunden ziemlich schlecht geht. Komischerweise rieche ich seit ein paar Tagen aber fast gar nichts mehr. Ich glaube fast, dass mein Chef doch schon was unternommen hat. Muss ich mich morgen gleich mal schlau machen. Big Grin

Mit abends Weggehen ist bei mir schon lange nix mehr los eben wegen dem vielen Rauch überall. Die letzten Tage konnte ich wenigstens mal in Biergärten oder so gehen, wo man draußen sitzen kann. Geht bei mir aber auch nur solange gut, wenn am Nebentisch keiner seinen Qualm zu mir rüberweht.

Jetzt muss ich vielleicht kurz klarstellen: Ich hab überhaupt nix gegen Raucher. Sind teilweise ganz nette Leute, die ich kenne. Ich hab nur was gegen Rauch, weil der mich nämlich meistens übel zurichtet. ;(

Was meinst du denn für ein Filtergerät, das ich an meinem Arbeitsplatz aufbauen könnte?

Ooooch, dass ich der Buhmann bin, das ist schon nichts Neues mehr... Als Allergiker ist man das doch immer, oder? Wink


Klimamarine - Lena - 20.07.2006

Hallo Ulrike,

falls Dir der Hersteller die Inhaltsstoffe nicht "verraten" will, könntest Du Dich mit dieser Frage auch an die Verbraucherzentrale wenden. Dort hört man es nämlich in der Regel nicht gerne, wenn ohne Belege vielversprechende gesundheitliche Vorteile von Produkten behauptet und Inhaltsstoffe nicht deklariert werden. Vielleicht kannst Du also über die Verbraucherzentrale etwas in Erfahrung bringen.

Hier der Link zu den Verbraucherzentralen der verschiedenen Bundesländer:
http://www.vzbv.de/go/linksorga/verbraucherzentralen/index.html

Viele Erfolg bei den Nachforschungen wünscht Dir
Lena


Klimamarine - V2Martin - 21.07.2006

Hallo Ulrike,

ich hab mal gegoogelt nach solchen Reinigern, der fiel mir auf:
Luftreiniger, allerdings schrecken mich die 234 Euro. Das scheint mir ein wenig viel, aber das Ding koennte funktionieren. Die Duftoel-Patrone vergiss mal lieber... Big Grin
Was mich befremdet, ist die Tatsache, dass 90% der luftreiniger auch gleichzeitig Luftbefeuchter sind. Das schafft Probleme!

Ich bin irgendwie momentan nicht in der Lage, mein "Lieblingsgeraet" wiederzufinden. Ich gebe aber noch nicht auf - zum Schlafen ist es eh zu wrm.

Viele Gruesse, Martin
--------------------------------
Nachtrag: Hab noch was gefunden, was sinnvoll klingen koennte:
Beurer LR50, frage mich nur gerade, ob man das auch im Laden kriegen kann. Das www ist da ja sehr auf Online-Kauf fixiert - absolut nicht mein Ding.
Der DeLonghi waere vielleicht auch noch eine Alternative, aber frag mich nicht, wo man den kriegt. Vielleicht bietet der oertliche Medimax oder Mediamarkt oder Quelle oder Karstadt noch Sachen an? Ich geb's auf mit der www-Suche. das Thema ist "zerlabert" im Web und wird von Online-Suchmaschinen mit Preisvergleichen dominiert... vielleicht hast Du mehr Glueck als ich?

Wichtig ist ein Grobfilter gegen Staub, Aktivkohle gegen die feinen partikel und vielleicht (ist gerade in Mode) ein HEPA-Filter gegen Bakterien und aehnliches Gesocks, und dass das geraet nicht mit Wasser waescht - da kommst Du mit der Hygiene nicht gegenan. Wer will schon jeden Tag den Dreck saubermachen? Muesste man dann... Feuchtigkeit ist, wie gesagt ein prima Naehrboden fuer Scxhimmel und Bakterien!

Viel Erfolg bei der Suche, Martin
"Nur noch" 28 Grad im Schlafzimmer, ich geh mal pennen, bevor die Nacht 'rum ist... Wink


Klimamarine - Ulrike - 25.07.2006

Sodale, nun hab ich endlich ein bisschen mehr Zeit zum Schreiben, da ich grad Urlaub habe <yeah>.

Ich hab bei der Klimamariné-Verkaufsdame angerufen und nach den Inhaltsstoffen gefragt. Sie sagte, sie hätte zwar eine Liste, die wäre aber nicht vollständig, die genauen Inhaltsstoffe würde nur der Erfinder (ein Arzt aus Ungarn) kennen. Sad Sie meinte auch, meine "allergische Reaktion" sei in Wirklichkeit gar keine, sondern wäre "nur" der ganz normale Entgiftungsprozess, der im Normalfall ca. 14 Tage dauert. Nachdem es bei mir schon aber fast 1/2 Jahr dauert, war sie zuerst erstaunt, meinte aber dann, dass es in Ausnahmefällen schon bis zu einem halben Jahr dauern kann (haha, was denn nun? ?( ).
Ob die schon mal jemanden gesehen bzw. erlebt hat, der eine Pflanzenallergie hat???

Immerhin war ich so schlau und hab eine gute Bekannte gebeten, mir diese Lösung auszutesten. Allgemein gesehen sei es ein sehr gutes Mittel, aber ich vertrage es nicht. Sad Werde in den nächsten Tagen noch einen Bekannten bitten, es mir auch auszutesten. Zwei Test sind mir momentan lieber als nur einer... Und meine neue Ärztin (die mit der Akupunktur) werde ich morgen vorsichtshalber auch noch befragen, vielleicht hat die von diesem Gerät schon mal was gehört. Immerhin sagte sie mir sofort, dass ich bei der Einnahme ihrer Medikamente weder Kamille noch Menthol zu mir nehmen dürfe.

Ach ja, die Verkaufsdame hat mir geraten, das Gerät nicht abzuschalten, sondern die Zeitschaltuhr auf nur 6 Std. Laufzeit statt 8-10 einzuschalten und mehr zu lüften (noch mehr lüften???), damit das Klima vorerst nicht so intensiv ist, später könne ich wieder erhöhen. Hm...

Hier kurz die wichtigsten Infos über dieses Gerät und der Lösung:

Die Klimamariné Heiltherapie erzeugt ein heilsames Mikroklima im eigenen Zuhause (identisch mit dem natürlichen Klima am toten Meer). Sie entgiftet die Atemwege, Körperschleime u. Innenorgane wie Leber, Lunge, Nieren... Sie stärkt das Immunsystem u. macht dadurch auch resistent gegen Ansteckungskrankheiten (Grippe...). Sie reinigt die Atemluft, indem sie Mikroorganismen abtötet u. Flugpartikel (Pollen) magnetisch anzieht u. in den Salzkristallen bindet.

Die Somadrinlösung bewirkt eine chemische Reaktion im Raum. In der Somadrinlösung sind keine Konservierungsstoffe od. Chemikalien enthalten, so dass eine absolut nebenwirkungsfreie Therapie garantiert werden kann. Die Somadrinlösung wird langsam verdunstet, also in einen gasförmigen Stoff umgewandelt u. hat somit eine Partikelgröße kleiner als 5 Mü. Das ist sehr wichtig, denn Wirkstoffe, die größer als 5 Mü sind, wie bei vielen Verneblern od. Inhalatoren, bleiben bereits im Rachenbereich u. in den Bronchienhärchen stecken, so dass nur ein sehr geringer Anteil der Wirkstoffe die unteren Atemwege, also die wichtigen Innenorgane wie Leber, Lunge, Niere erreicht.

Im Schlafraum bildet sich ein sog. Mikroklima. Dies hat zwar nichts mit Chemikalien, sehr wohl aber mit einer chemischen Reaktion zu tun. In der Atemluft befinden sich positive u. negative Ionen (Kationen u. Anionen). Die Somadrinlösung bewirkt nun, dass sich mehr u. mehr Anionen bilden. Ist das Klima mit Anionen gesättigt, ist den Mikroorganismen (z. B. Hausstaubmilben od. Pilzen) der Lebensraum genommen u. diese sterben ab. So wie der Mensch nicht im Wasser od. der Fisch nicht an Land überleben kann, können Mikroorganismen in diesem Klima nicht überleben.

Durch die Verdunstung dieser Somadrinlösung entsteht ein identisches Klima wie am toten Meer. Da es sich um eine Verdunstungsmethode u. nicht um eine Vernebelung handelt, werden die Salze u. Wirkstoffe in Molekülform freigesetzt, d. h. in einen gasförmigen Stoff umgewandelt.

Allergien, wie Pollenflugallergien (Heuschnupfen, Gräser- u. Pflanzenallergien), werden durch ein Inhalieren gelindert bzw. therapiert. Hautallergien (mit äußerlichem Krankheitsbild) können zusätzlich durch Heilbäder od. Hauttinkturen mit der Somadrinlösung behandelt werden.

Was ist die Somadrinlösung:
Das Meerwasser, das ja ein so heilsames Luftklima erzeugt, kann man leider nicht einfach abfüllen u. zum Klimaaufbau im eigenen Zuhause verwenden. Zu viele Mikroorganismen u. Lebendkulturen befinden sich im Wasser, so dass es nach kurzer Zeit "umkippen" u. zu faulen beginnen würde. Die Klimamariné Somadrinlösung wurde dem Seewasser sozusagen "abkopiert" u. auf Dauer haltbar gemacht. Sie ist frei von Mikroorganismen u. somit auch völlig geruchsneutral. Die Wirkstoffe sind rein natürlich u. deshalb absolut unschädlich. Sogar wenn man den Finger eintaucht u. dann probiert, ergeben sich außer einem sehr salzigen Geschmack keine weiteren Gefahren für die Gesundheit. Nebenwirkungen u. gesundheitliche Schäden können deshalb bei richtiger Anwendung absolut ausgeschlossen werden, da sich die Lösung nur aus natürlichen Wirkstoffen zusammensetzt. Auch bei Kindern u. Säuglingen sind keinerlei Bedenken od. Einschränkungen bei der Anwendung der Klimamariné Heiltherapie notwendig.

Freue mich über jeden Kommentar von euch!