lebensmittelallergie.info
Hallo und eine Frage - Druckversion

+- lebensmittelallergie.info (http://www.lebensmittelallergie.info)
+-- Forum: Lebensmittelunverträglichkeiten (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Laktoseintoleranz & Milchunverträglichkeit (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=18)
+---- Forum: Milch.Fragen (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=20)
+---- Thema: Hallo und eine Frage (/showthread.php?tid=2441)



Hallo und eine Frage - blümchen77 - 20.06.2007

Halli Hallo und einen schönen Tag. Hab mich mal angemeldet . Und stelle auch gleich meine 1. Frage

Hab grad meinen Laborbefund auf Nahrungsmittelallergien bekommen. Jetzt steht dort bei Laktoseintoleranz-Gentest:

...Bei Personen mit Lactoseintoleranz liegt das Allel C in homozygoter Form vor. (Variante C/C)
-----Ergebnis:
Das C-Allel liegt in heterozygoter Form vor.
Das T-Allel liegt in heterozygoter Form vor.

Kann mir jemand sagen was das nun heißt. Ich bin im Moment etwas überfordert mit der ganzen Geschichte. Danke Euch. Smile


Hallo und eine Frage - Uli - 20.06.2007

Hallo Blümchen – willkommen!

Hier kannst Du `mal nachgucken, was homozygot und heterozygot heißt........
http://flexikon.doccheck.com/Heterozygot

Zu Deinem Befund selbst .... wenn Du es mit u.a. Links vergleichst:
LCT-13910 TC : kein Hinweis auf eine genetische LI ( 1. Zitat) während es im 2. Zitat etwas anders lautet:
13910 T/C 22018 A/G selten primärer Laktasemangel, oft kompensiert; klinische Symptome meist mild

...ob sich da die Verantwortlichen nicht einigen können, was denn nun wirklich ist???????


Zitat:LCT -13910 TT : Kein Hinweis auf genetische Laktose Intoleranz (40% der Bevölkerung).
LCT -13910 TC : Kein Hinweis auf genetische Laktose Intoleranz (45% der Bevölkerung).
LCT -13910 CC : Genetische Anlage für Laktose Intoleranz (15% der Bevölkerung).http://www.imba.st/lct-info.html

oder hier:
http://www.kup.at/kup/pdf/1372.pdf
Seite 3, rechts

Zitat:Genotyp 13910 C/C22018 G/G(homozygot) Genetische Anlage zu primärem Laktasemangel nachgewiesen.
13910 T/C 22018 A/G selten primärer Laktasemangel, oft kompensiert; klinische Symptome meist mild 13910 T/T22018 A/A Keine genetisch bedingte Laktoseintoleranz.http://www.imd-oderland.de/arzt-laktoseintoleranz.htm



Für Dich allerdings wäre evtl. noch ein H2-Atemtest sinnvoll, denn auch wenn ich keine genetische Veranlagung zur LI habe, kann ich doch eine bekommen.....und wenn Du entsprechende Beschwerden hast, dann sollte an eine LI ( welcher Form auch immer) und eine mögliche Milcheiweißunverträglichkeit / Allergie gedacht werden!
LG
Uli


Hallo und eine Frage - blümchen77 - 20.06.2007

Alles klar vielen Dank.