lebensmittelallergie.info
Antihistaminika und Koffein? - Druckversion

+- lebensmittelallergie.info (http://www.lebensmittelallergie.info)
+-- Forum: Lebensmittelunverträglichkeiten (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: andere Allergien (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=41)
+---- Forum: Allergie.Fragen (http://www.lebensmittelallergie.info/forumdisplay.php?fid=46)
+---- Thema: Antihistaminika und Koffein? (/showthread.php?tid=4368)



Antihistaminika und Koffein? - Ulrike - 18.04.2018

Hallo zusammen,

mit der Suchfunktion bin ich hier leider nicht fündig geworden. Weiß jemand, ob sich Antihistaminika mit Koffein "vertragen", ob z. B. die Wirkung der Medikamente dadurch verstärkt oder abgeschwächt wird?


RE: Antihistaminika und Koffein? - Uli - 24.04.2018

Hallo Ulrike,

„Gute Frage“ - und Du hast mich mit ihr „kalt erwischt“   Blush  : ich hab`
nämlich keine Ahnung und musste erst`mal googeln……..
Ich werde auch noch` mal jemand Kompetenten fragen, was er für Erfahrungen hat.
Meine eigenen Erfahrungen sind gut - ich habe jedenfalls nix Negatives bemerkt…….( was aber nix heißen muss)



Zitat:Coffein wirkt genau gegensätzlich zu beruhigenden Substanzen wie beispielsweise Barbiturate und H1-Antihistaminika, aber verstärkend auf die herzanregende Wirkung von Beta-2-Sympathomimetika und Schilddrüsenhormonen.
https://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Coffein/wechselwirkungen-medikament-10.html



Zitat:H1-Antihistaminika
Wirkstoffe 2. Generation
Wirkstoffe der zweiten Generation sind im Allgemeinen spezifisch für den H1-Rezeptor und weniger dämpfend. Sie werden deshalb auch als „nicht-sedierende Antihistaminika“ bezeichnet, können aber seltener auch Müdigkeit auslösen. Sie überqueren die Blut-Hirn-Schranke nicht, sind spezifisch für den H1-Rezeptor und nicht anticholinerg. Sie haben zudem eine längere Wirkdauer von 12 bis 24 Stunden und müssen deshalb nur einmal täglich verabreicht werden.
    Bilastin (Bilaxten®)
    Cetirizin (Zyrtec®, Generika)
    Desloratadin (Aerius®, Generika)
    Fexofenadin (Telfast®, Telfastin Allergo®, Generika)
    Levocetirizin (Xyzal®, Generika)
    Loratadin (Claritine®, Generika)
http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Antihistaminika



Zitat:Indikationen und Anwendungsgebiete
    Gegen Müdigkeit, zur Förderung der Wachheit und Leistungsfähigkeit, als Smart Drug
    In Kombination mit Schmerzmitteln zur Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne
    Zur Aufhebung der Müdigkeit unter Antihistaminika
    Frühgeborenenapnoe → siehe unter Coffeincitrat-Lösung
    In Kosmetika, z.B. gegen Haarausfall
http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Coffein

LG
Uli