Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Inulin und FOS
#1
...die versteckten Fruktosequellen

Ausschnitte:
Zitat:Inulin und FOS sind demnach Ballastsstoffe, welche zu einem vermehrtem Bakterienwachstum führen und deshalb auch als Präbiotikum bezeichnet werden.
Von der Nahrungsmittelindustrie werden präbiotische Substanzen als günstig dargestellt, da in einzelnen Studien gezeigt werden konnte, dass Präbiotika zu vermehrten Wachstum von Lactobazillen und Bifidusbakterien führen können. Wenn Inulin als wachstumsfördernder Faktor für „gute Bakterien“ gilt, trifft das natürlich für die „schlechten Bakterien“ in gleichem Maße zu. ?Das bedeutet, dass vor allem bei Patienten mit klinischer symptomatischer Fructosemalabsorption bei Einnahme von FOS und Inulin eine Verschlechterung der Beschwerden zu erwarten ist.


Zitat:Das Problem an Inulin und FOS besteht vor allem darin, dass die Nahrungsmittelindustrie sehr gerne von diesen Zusatzstoffen Gebrauch macht, da sie einen neutralen bzw. leicht süßlichen Geschmack haben, gute Verarbeitungseigenschaften zeigen und sich geschmacklich kaum als Ballaststoffe erkennen lassen, sowie „dünne“ weil fettarme Milchprodukte durch ihr Quellvermögen eine gewisse Cremigkeit / Sämigkeit haben und damit ein gutes Mundgefühl (mouth feel) geben. So werden Inulin und FOS häufig fettarmen und dadurch mäßige Milchprodukten zugesetzt, um dieses durch ihr Quellvermögen eine gewisse Cremigkeit / Sämigkeit und damit ein gutes „Mundgefühl“ zu vermitteln. So wird Inulin und Fructo-oligo-saccharide zur Reduktion von Fett und Kalorien in Nahrungsmitteln zugesetzt, damit diesem Produkt das Etikett eines „gesunden“ Lebensmittels gegeben werden kann.
....auch aus diesem Grunde sind die sogenannten "Light-Produkte" zu meiden!

Zitat: Die häufigste Quelle von Inulin in unserer heutigen Nahrung findet man jedoch in Müslis, Fitness- oder Ballaststoffriegeln, Fruchtschnitten, Joghurt und anderen Nahrungsmitteln die vor allem mit Bezeichnungen wie „Präbiotisch“, „Symbiotisch“, „Bioaktiv“, „Ballaststoffhältig“ etc. versehen sind.

...doch merkwürdig, dass je mehr "gesunde, ballaststoffhaltige Nahrungsmittel angeboten werden, umso häufiger FM /( Fruktosemalabsorption ?diagnostiziert wird!

Quelle:
http://www.fructose.at/
Newsletter ( Archiv) vom 19.5.2004

Uli
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Inulin und FOS - von Uli - 17.06.2007, 14:50

Gehe zu: