Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bericht von Emmily
#1
Ich weiß ja schon lange von meinen Nahrungsmittelallergien bzw. -unverträglichkeiten. Meine Hauptallergene habe ich auch immer gemieden und damit zumindest den Erfolg erziehlt, dass es mir körperlich besser ging und ich etwas abgenommen habe.
Nach langem Zögern habe ich mich entschlossen, dass ich zu einer Ärztin gehe die auch Heilpraktikerin ist. Ich habe am Erfolg meiner Freundin gesehen (sie hat im letzten Jahr ca. 30 kg abgenommen), dass die Ärztin anscheinend Ahnung hat von Allergien.
Zwischenzeitlich war ich bei der Ärztin und habe einen IGG-Test gemacht. Rausgekommen ist dabei nicht viel Neues aber es ist doch interessant, dass ich weniger Allergien habe, wie gedacht.
Im Grunde habe ich zwei Hauptgruppen. Die eine ist Stärke und die andere ist Milch.

Ich reagiere positiv auf:

Gluten, Dinkel, Gerste, Hafer, Kamut, Roggen, Weizen, Lupine.

Hülsenfrüchte: dicke Bohnen, grüne Erbsen, Kichererbse, Linse, Sojabohne

Auf alle Arten von Ei.

Sämtliche Milchprodukte bis auf: Schafskäse, Kamelmilch, Stutenmilch. Da ich auch auf Milcheiweiß reagiere, werde ich bestimmt keine Milchprodukte mehr zu mir nehmen.

Nüsse: Cashewkerne, Pistazien, Erdnüsse.

Zudem noch auf: Senfkorn.

Durch das Untersuchen der Darmflora wurde bei mir noch das Leaky-gut-Syndrom festgestellt. Wie aus dem Befund hervorgeht eine Darmflora die unter aller Kanone ist.

Behandelt werde ich zur Zeit mit Symbioflortropfen, die ich langsam einschleichen lassen muss. Im Moment nehme ich zwei mal 3 Tropfen und steigere sie noch auf zwei mal 5 Tropfen am Tag. Zudem nehme ich dreimal am Tag Fischölkapseln, weil mein Cholesterin viel zu hoch ist. Diese vertrage ich sehr gut.
Wenn ich das alles gut vertrage, dann werde ich noch ein Symbiolakt-Pulver nehmen (wenn ich es vertrage) und später noch andere Symbioflortropfen.

Zudem meide ich natürlich die Lebensmittel auf die ich eine Sofortreaktion habe und die über die Haut getestet wurden.

Ganze zwölf Wochen soll ich auch nur abgekochtes Obst essen, wenn ich Obst esse. Ich esse jetzt nicht nur Obst? Big Grin? nur wenn ich Obst esse, dann abgekocht.

Ach ja, meinen Darmpilz habe ich ausgerottet.? ;D

Am Montag fange ich jetzt an und bin gespannt was sich verändert?

Ich hoffe natürlich, dass sich mit der Besserung meines Darms auch meine Pseudoallergien verbessern.

Soweit erst mal mein Bericht, ich werde weiter berichten.

LG Emmily


Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#2
Leider gibt es noch nichts neues zu berichten, denn ich habe mir eine Virus eingefangen. Morgen werde ich nochmal zum Dok gehen, ich möchte nur sehr ungern Antibiotika nehmen.
Da ich Fieber habe und auch mit den Medis nicht so zurecht komme, Dobendan enthält nun mal Honig? :Smile muss ich noch warten bevor ich mein Pülverchen das erste Mal nehme. Denn ich möchte nicht, dass ich denke, dass ich das Pülverchen nicht vertrage.
Jetzt hoffe ich, dass ich bald gesund werde und mit der Darmsanierung weitermachen kann.

LG Emmily
Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#3
Was neues von mir.

Die Erkältung hat sich zu einer Lungenentzündung ausgewachsen und ich war erst mal zwei Wochen krankgeschrieben. Dann bin ich wieder arbeiten gegangen obwohl ich noch nicht ganz gesund war. Der Dok hatte Angst um meine Arbeitsstelle.? :Smile
Leider war zu dem Zeitpunkt der Lungenentzündung noch meine neue Ärztin im Urlaub und so musste ich mich eben wieder vom Hausarzt behandeln lassen.
Nachdem die Erkältung wieder kam, bin ich jetzt zur neuen Ärztin. Die hat erst mal die Hände über den Kopf zusammengeschlagen, weil mir der andere Dok Cortison verschrieben hat, um es kurz zu machen. Die Lunge ist noch nicht frei und ich muss einige Schleimlöser nehmen und weil ich so fürchterliche Halsschmerzen habe, nehme ich noch Aspririn um wenigstens ein wenig schmerzfreie Zeit zu haben. Jedenfalls, so lange die Lunge nicht frei ist, wird die Erkältung immer wieder kommen.? :o
Es geht mir gesundheitlich noch nicht so gut. Die Tropfen vertrage ich weiterhin gut und ich habe sie auch genommen, als ich Antibiotika nahm. Das Pulver habe ich einmal genommen und vertragen. Aber weil ich krank bin, habe ich es abgesetzt, denn ich möchte ganz gesund sein damit ich sicher bin, dass ich es vertrage, denn wenn es jetzt schleimt oder was anderes verursacht, dann würde ich denken es kommt von der Erkältung.
Sohnemann wurde ja entpilzt und er hat jetzt keinen Blähbauch mehr und fühlt sich ingesamt wohler. Er nimmt die Tropfen und das Pulver und er kommt damit gut zurecht. Er hält sich zu 100 % an seine Diät und nascht nicht ein bischen. Ich bin ganz stolz auf ihn? ;D , denn ich schaffe das nicht immer.? :Smile
Ach ja 2 kg sind weg und das obwohl sich langsam die Wechseljahre bemerkbar machen. Vielleicht bringen sie ja auch einen Vorteil mit sich, wenn sich die Hormonlage verändert.

LG Emmily

Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#4
Hallo Emmily.......

Zitat:Die Erkältung hat sich zu einer Lungenentzündung ausgewachsen und ich war erst mal zwei Wochen krankgeschrieben. Dann bin ich wieder arbeiten gegangen obwohl ich noch nicht ganz gesund war. Der Dok hatte Angst um meine Arbeitsstelle.?
Leider war zu dem Zeitpunkt der Lungenentzündung noch meine neue Ärztin im Urlaub und so musste ich mich eben wieder vom Hausarzt behandeln lassen.
Nachdem die Erkältung wieder kam, bin ich jetzt zur neuen Ärztin. Die hat erst mal die Hände über den Kopf zusammengeschlagen, weil mir der andere Dok Cortison verschrieben hat, um es kurz zu machen. Die Lunge ist noch nicht frei und ich muss einige Schleimlöser nehmen und weil ich so fürchterliche Halsschmerzen habe, nehme ich noch Aspririn um wenigstens ein wenig schmerzfreie Zeit zu haben. Jedenfalls, so lange die Lunge nicht frei ist, wird die Erkältung immer wieder kommen.?


Da mag Deine "Ärztin" noch so sehr die " Hände überm Kopf zusammenschlagen mögen" über die Cortison-Gabe: aber manchmal ist sie(die Cortison- Gabe)? das einzige Mittel, schwerwiegende Spätschäden wie z.B. eine Fibrose zu verhindern............ Sad
(vielleicht erinnerst Du Dich an meine Pneumonie von vor 2 Jahren???)
Soll heißen – ich glaube Dir auf`s erste Wort, dass es Dir nicht gut geht.............aber ich hab` so ein bissl meine "ureigensten Bedenken", was all` die "alternativen Medis" anbelangt...............( Wohl mein ureigenster " Betriebsschaden" )

Zitat:Es geht mir gesundheitlich noch nicht so gut. Die Tropfen vertrage ich weiterhin gut und ich habe sie auch genommen, als ich Antibiotika nahm


Du hast Dir die Inhaltsstoffe schon genau angeguckt? Und Du weißt auch, dass Du sie alle verträgst??????? ( nur so nebenbei gefragt........ :Smile)
Gute Besserung und
LG
Uli
Antworten
#5

Da habe ich mich wohl sehr missverständlich ausgedrückt.? :Smile

Ich nehme das Kortisonspray noch immer und auch das andere Spray das die Lungenbläschen erweitert. Der Dok hatte mir keine Schleimlöser verschrieben und die nehme ich nun zusätzlich, dass sich das ganze löst, denn Kortison heilt die Entzündung aber es löst den Schleim nicht. So habe ich das verstanden.

Danke Uli, dass du so besorgt bist, das tut richtig gut.? Wink

LG Emmily
Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#6
Nach einem neuerlichen Rückschlag, eine Blasenentzündung die natürlich wieder mit Antibiotika behandelt wurde bin ich wieder auf dem Damm.
Weil meine neue Ärtzin im Urlaub war (wie immer wenn ich krank bin? :Smile ) war ich beim Hausarzt im Nachbardorf. Der verschrieb mir Antibiotika am Donnerstag und ich wurde zwei Tage krankgeschrieben. Am Freitag um 17:45 Uhr der Schock, ich hatte Blut im Urin und das nicht wenig.
Also habe ich den Notdienst angerufen, denn der Dok macht am Freitag um 12:30 Uhr die Praxis dicht. Im Internet hatte ich gelesen, dass man bei Blut im Urin sofort zum Dok soll.
Der Notdienst kam auch um 22:45 UHr? :o und stellte fest, dass ich ein vollkommen falsches Antibiotika hatte und hat mir ein anderes verschrieben. Das musste GöGa noch in der Nacht holen, denn ich sollte es sofort einnehmen. Das Antibiotika mit dem meine Lungenentzündung behandelt wurde, war übrigens auch falsch, das sagte mir auch der Notdienst, denn es war das gleiche wie für die Blasenentzündung. Soviel zu vertrauen sie ihrem Arzt oder ....? ???
Nach drei Tagen war dann tatsächlich auch das Blut im Urin wieder weg und ich sehr erleichert, denn eine Nierenerkankung ist so ungefähr das tollste was ich mir noch wünschen würde.? :Smile
Mittlerweile war ich wieder bei der Ärztin, denn nachdem mein Körper kategorisch NEIN zu Symbioflor und -lakt sagt hat sie mir andere Tropfen verschrieben mit Laktose? :o? brav wie ich bin habe ich sie ausprobiert und mein Bauchgefühl sagte "never" dazu. Der Spaß hat mich ja nur 50 € gekostet.? >Sad
Ich bin also wieder zu ihr hin und habe sie auf ihren Fehler aufmerksam gemacht, mit den Hinweis auf die 50 €. Jetzt nimmt sie mein Mann ein, der verträgt sie und dem kann das nicht schaden.
Jetzt habe ich Pro Bio Kult und Allergolakt verschrieben bekommen und das vertrage ich.? ;D? Die Ärztin hat es nicht gerne verschrieben, weil es Chemie ist aber mein Körper mag anscheinend Chemie lieber.
Da nehme ich jetzt täglich zwei Alllergolakt und eine Pro Bio Kult und steigere im Laufe der Zeit. Zudem habe ich das neue Fasskraut von einem nahmhaften Hersteller entdeckt, das ganz ohne Zusatzstoffe ist, gemacht wie die Oma es machte und im Glas gereift, das vertrage ich sehr gut und das steht jetzt öfter mal auf dem Speiseplan.
Später möchte sie noch einmal versuchen ob ich dann Symbioflor nehmen kann, denn sie sagt, dass im Moment sowieso wieder meine ganze Darmflora futsch ist und sich der Körper wohl deswegen dagegen wehrt.
Über die Antibiotikagabe war sie nicht amused und sie meinte, dass das eben davon kommt, dass ich keinerlei gute Bakterien im Darm habe und ich besonders anfällig für Viren bin.
Im Büro habe ich mir jetzt Desinfektionstücher zugelegt mit denen wische ich täglich die Türgriffe von der Toilette und die Tastatur von meinem Computer ab. Im Klo habe ich ein Sagrotanspray beantragt, ich setzte mich zwar nie auf die Brille aber abwischen ist besser und beruhigt.
Ich hoffe, dass ich bis Weihnachten fit bleibe, noch 12 Arbeitstage und dann habe ich Urlaub.? ;D
Vor Weihnachten will mich die Ärztin noch einmal sehen, denn sie möchte wissen ob die Tabletten vertrage? Mal schauen ob ihr was Neues eingefallen ist, denn ich glaube das letzte Mal war sie leicht verzweifelt.

Ich wünsche euch einen schönen 1ten Advent.

LG Emmily

Ps. Mein Sohn verträgt Symbioflor und -lakt sehr gut. Sein Blähbauch ist weg und er war trotz Grippewelle in der Schule nicht krank. Wenigstens einer dem es was bringt. Ich gönne es ihm vom Herzen.? :-*
Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#7
Neues von mir.

Pro-Bio-Kult fällt auch aus, da hatte ich nur noch kalte Hände und Füße.? :Smile

Jetzt bekomme ich erst mal Kolibakterien gespritzt, denn die habe ich auch nicht im Darm.? :o? Am Dienstag war es das erste Mal und morgen das zweite Mal, mal schauen wie das ausgeht.
Ich hoffe mal, dass mein Körper diese Bakterien annimmt und ich dann doch noch mit Pro Bio Kult weiterkomme.

Mein selbstgemachtes Sauerkraut habe ich noch nicht probiert aber übernächste Woche werde ich es in den Speisplan einarbeiten.

Wenn es was neues gibt, dann werde ich mich wieder melden.

LG Emmily
Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#8
Da bin ich mal wieder.? ;D
Es hat sich soviel getan in den letzten Monaten und deshalb gerät manches ein wenig in Vergessenheit aber ich hatte immer ein schlechtes Gewissen, weil ich hier nicht weitergeschrieben habe.
Ich habe im Februar meine Arbeitsstelle wegen mobbings gekündigt, dann habe ich die älteren Leutchen einer Freundin betreut, die sich bei einem Sturz die Schulter zermschmettert hatte.
Jetzt hat sich auch noch mein Mann mal den Gehsteig aus der Nähe angeschaut und sich dabei auch noch die Schulter verletzt. Morgen entscheidet der Arzt ob er in die Röhre muss, weil nicht sicher ist ob nicht doch eine Sehne gerissen ist.
Jetzt habe ich noch 5 Spritzen vor mir, die mir die Kolibakterien wieder ansiedeln sollen. Aber es hat sich was getan, denn ich hatte jetzt seit Jahren Warzen, die echt hartnäckig waren und die ich zum Schluss mit Essigsäure behandelt habe und das nun auch schon wieder ein Jahr lang.
Zwei dieser Dinger sind dadurch verschwunden aber zwei hielten sich und jetzt auf einmal verschwinden sie.? ;D? Ich bin ganz glücklich, denn das zeigt mir, dass sich was in meinem Darm getan hat.
Die Kolibakterien musste ich wirklich richtig einschleichen lassen, denn am Anfang bekam ich zwei Spritzen in der Woche und das ging nicht gut, denn die Einspritzstelle schwoll an war heiß und rot, deshalb habe ich selbst auf einmal in der Woche umgestellt, die Ärztin war nicht amused aber ich habe mich durchgesetzt, denn ich kenne meinen Körper besser.
Mitte August mache ich einen neuen Termin aus um beurteilen zu können ob sich was getan hat. Meinen Sohn nehme ich auch gleich mit, denn ich denke, dass er mit der bisherigen Dosis seiner Darmmedis mittlerweile am unteren Level ist.
Seitdem ich nicht mehr arbeite bin ich auch nicht mehr krank geworden, die Psyche macht halt doch sehr viel aus.
Wenn ich den Bescheid der Ärztin in den Händen halten, dann gebe ich euch wieder bescheid.

LG Emmily
Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#9
Meine Spritzenkur habe ich jetzt fertig und ein neuer Stuhltest wird gemacht um zu sehen ob sie sich angesiedelt haben und gleichzeitig möchte die Ärztin aus den Darmbakterien irgendwas herstellen lassen, dass mir dann wieder eingespritzt wird.
Fragt mich bitte nicht wie das heißt (irgendwelche langkettigen Zuckermoleküle? ??? ), es ist mir entfallen und sobald ich es weiß, dann sage ich es euch. Jedenfalls soll damit der Körper daran gewöhnt werden, dass er nicht mehr auf alles allergisch reagiert.
Nein sie sagt nicht, dass sie Allergien heilen kann aber, dass es besser werden wird und manche Pseudoallergie verschwindet. Da es ja bei mir mit den Darmmedis ganz schlecht aussieht, sieht sie darin eine Chance etwas zu verbessern.
Simon wurde in der Medikation der Darmmedis gesteigert und nimmt jetzt noch Symbioflor 1 zum normalen Symbioflor + 1 Beutel Symbolakt, er verträgt das auch gut.
Ich versuche jetzt abends die Kohlenhydrate zu reduzieren bwz. weg zu lassen damit wenigstens mal Bewegung in mein Übergewicht kommt. Jetzt gibt es ja wieder genug Auswahl an frischen Gemüse das ich kochen kann. Denn die Ärtzin meinte, dass ich wohl eine Insulinresisdenz habe und die Kohlenhydrate daran schuld wären. Schaden kann es mir nichts aber es ist nicht einfach, wenn man abends die Hauptmahlzeit kochen muss.
Im Herbst habe ich bei meinem Hausarzt einen neuen Termin, wegen der Schilddrüse, denn er vermutet einen Hashimoto bei mir. Ehrlich bisher habe ich mich noch nicht getraut mir das Krankheitsbild und die dazu gehörigen Folgen anzuschauen. Ich betreibe noch Vogel-Strauß-Politik und werde ihn erst im Oktober löchern und mich informieren was dahinter wieder alles steckt.
Aber jetzt fliege ich erst mal am 19ten September in den Urlaub nach Mallorca und mache mir keinen Kopf mehr deswegen. Ich habe sogar ein verträgliches Dosenbrot für mich gefunden. Denn dieses Mal gehts ins Hotel mit All-inclusiv, da werde ich schon was zum Essen finden und das Kärtchen von der Zölliakiegesellschaft nehme ich auch mit, dann kann ich die Angestellten fragen was ich essen kann und was nicht. No Milk müsste eh jeder verstehen. Reis und Kartoffeln gibt es immer.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

LG Emmily
Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten
#10
Ich war ja im Urlaub auf Mallorca, genauer gesagt in Alcudia.
Wir fahren eigentlich immer mit dem Wohnwagen in den Urlaub, weil wir Camper mit Leib und Seele sind und weil es so praktisch bei den Allergien ist, denn ich koche selbst.
Dieses mal wollte ich in ein Hotel und ich buchte All inclusive in einem Iberostar Hotel, das nur gute Bewertungen hatte. Mein Frühstück habe ich mitgebracht. Brot aus der Dose (das geht mal für 9 Tage) und Glaswurst von meinem Metzger. Ich dachte, dass ich schon was finden werde am Bufett, denn schließlich gab es Früh, Mittag und Abend ein Bufett.
Um es kurz zu machen, es war die Katastrophe. Ich zeigte mein spanisches Kärtchen von der Zölliakiegesellschaft vor und wusste, dass Milch Leche heißt. Zudem dachte ich, dass die Köche zumindest gewisse Grundkenntnisse in Englisch haben.? :Smile
Ich schlich jeden Tag um die verschiedenen Bufetts herum und fand sehr wenig was ich essen konnte, fragte ich mal einen Koch (wenn man Glück hatte, dann fand auch mal einen), der meistens sagte, dass man das Essen könnte. Jede Nacht hatte ich Bauchweh, hatte Gallenschmerzen und Sodbrennen. Meine Essensauswahl verkleinerte sich immer mehr und zum Schluss blieben wabbelige Pommes und knochentrockenes gegrilltes Fleisch. Gewürzt war das Essen überhaupt nicht, das konnte man selbst machen und zwar mit Salz, Pfeffer, Paprikasalz, Currysalz und noch was undefinierbares. Es gab weder Reis, noch Kartoffeln in blanker Form meistens war irgendwas mit reingemischt oder es war zu Salat angemacht.
Die Eier zum Frühstück waren in Form von Rühreier (in Butter ertränkt) oder Spiegeleier auf Butter gebraten auf Toast gelegt mit Butter bestrichen oder gekochten Eiern die einen seltsamen dunklen Rand innen hatten. Dazu gab es gebackene weiße Bohnen oder wahlweise flüssigen Schokopudding. *würg* Die Engländer hatten ihre Freude daran. Leider war die Marmelade auch auf Engländer abgestellt und es gab bittere Orangenmarmelade und Erdebeermarmelade. Ich habe mir dann Heidelbeermarmelade gekauft, die nach nichts schmeckte und im Zimmer zurückgelassen wurde. In meiner Verzweiflung wenigstens etwas Geschmack ans Miitag- oder Abendessen zu bringen habe ich mir noch ein Heinz Ketchup gekauft.
Aufgrund der schlechten Erfahrungen trauten wir uns nicht außerhalb des Hotels zu essen. Am letzten Abend wollten wir das Experiment wagen und gingen zu einem Lokal das große Schaschlik ähnliche Spieße anbot. Doch leider war überall in der Marinade Gluten drinnen. Der Kellner war echt nett und hat sich extra erkundigt, der einzige Spieß der blieb war mit Kräuterbutter eingelegt.? :Smile So gingen wir wieder und quälten uns das Essen im Hotel in den Magen.
Weil ich unbedingt was mit Soße essen wollte habe ich den Koch mal wieder gefragt und er zeigte mir ein süß-saures Schweinegulasch das mehlfrei war. Schon als ich es zum Tisch trug kam mir der Geruch seltsam vor und als ich den ersten Bissen gegessen hatte, hätte ich ihn am liebsten ausgespuickt. Es war eine fettige Masse und faserig wie Dosenfleisch zudem schmeckte es widerlich. Also habe ich meine täglich Pommes und vertrocknetes Fleisch gegessen.
Drei Tage war ich noch krank als ich nach Hause kam, solange hat es gebraucht meinen Magen zu beruhigen und wieder auf normal zu stellen.
Daraus gelernt habe ich, dass ich in Zukunft wieder mit dem WW in den Urlaub fahre, selbst koche und froh sein kann, dass wir einen WW haben. Nächstes Jahr fahren wir wieder nach Griechenland, da ging es mir immer gut.

LG Emmily

Ps. Die Testergebnisse sind da und ich werde für nächste Woche einen Termin ausmachen, ich bin schon mal gespannt was rausgekommen ist.
Seit dem 1.1.08 gelte ich nicht mehr als unschuldiger Mensch, sondern stehe ich nach dem Willen der Regierung unter Generalverdacht.
Antworten


Gehe zu: